Offener Brief - Raumschiff sucht Gespräch

An:
Bürgermeister Klaus Luger
Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier
Stadträtin Regina Fechter
Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer
Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger

#raumschiffbleibt

Linz, am 30. Oktober 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor sechs Jahr haben Absolvent*innen der Kunstuniversität Linz mit großer Leidenschaft die Initiative Raumschiff ins Leben gerufen. Von Anfang an hat es das engagierte Team geschafft, eine Lücke im Linzer Kulturuniversum zu schließen und besonders jungen Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit gegeben, ihre Arbeiten zu präsentieren. In den letzten Jahren wurden vermehrt auch internationale Künstler*innen eingeladen sich am Programm zu beteiligen. Darüber hinaus wurde ein vielfältiges Angebot unter Einbezug unterschiedlichster Bereiche und Arbeitsweisen ermöglicht. Hierdurch hat sich das Raumschiff ganz klar zu einem offenen und partizipativen Produktionsort entwickelt.

In all dieser Zeit war die Arbeit von Selbstausbeutung, Präkariat und äußerst schwierigen Rahmenbedingungen geprägt. Nichtsdestotrotz konnten mehr als 200 Ausstellungen, Performances, Theatervorstellungen, Konzerte, Workshops und Lectures realisiert werden. Durch seine zentrale Lage kommt dem Raumschiff eine wichtige Rolle in der Vermittlung von Kunst und Kultur an die Linzer Bevölkerung zu.

Dieses Erfolgsgeschichte droht nun abrupt zu enden: Die Stadt Linz hat als VermieterIn der Initiative trotz mehrmaliger Nachfrage kurzfristig mitgeteilt, dass der Nutzungsvertrag mit Ende des Jahres nicht mehr verlängert werden soll. Hintergrund ist, dass die Stadt das Gebäude an einen unbekannten Investor verkaufen will – das Schicksal des Kulturvereins scheint bei diesem Vorhaben keine Rolle zu spielen. Das bereits für das nächste Jahr geplante Programm droht nun obsolet zu werden.

Die UnterzeichnerInnen dieses Briefes fordern die Verantwortlichen der Stadt daher auf, umgehend eine langfristige, stabile Lösung für die Initiative Raumschiff zu finden. Das Raumschiff will und muss bleiben. Die ohnedies schon geschwächte Linzer Kulturszene darf nicht weiter ausgedünnt werden.

Wir erinnern die Stadt an ihre Selbstverpflichtung, die sie im 2013 beschlossenen Linzer Kulturentwicklungsplan eingegangen ist:

Die Sicherung und Bereitstellung von Raumressourcen für die freie Kunst- und Kulturszene soll entsprechend dem Bedarf an Produktions-, Lager-, Atelier-, Probe- und Auftrittsräumen und im Sinne einer zusätzlichen Fördermaßnahme erfolgen. […] Hierbei geht es auch um die Entstehung von Orten, die interdisziplinäres* Arbeiten und eine stärkere Vernetzung der Szene ermöglichen.

Kulturentwicklungsplan der Stadt Linz

Der Bedarf an Raumressourcen für die freie Kunst- und Kulturszene ist evident, nicht zuletzt durch den starken Zuspruch und die hohe Auslastung des Raumschiffs. Die Initiative erfüllt die Ziele des Linzer Kulturentwicklungsplans in vielen Aspekten in außerordentlicher Weise. Wenn sich Linz auch weiterhin als Kulturstadt verstehen will, dann muss die Stadtpolitik dem Verein dringend eine Lösung anbieten. Die Verantwortlichen des Vereins stehen für Gespräche und Verhandlungen über die Zukunft des Gebäudes in allen Varianten bereit.

Handeln Sie jetzt, bevor es für das Raumschiff zu spät ist.

Mit besten Grüßen

Andre Zogholy
Andrea Mayer-Edoloeyi
Andrea Reisinger
Andrea Winter
Andreas Reichl
Andreas Strauss
Astrid Benzer
Astrid Esslinger
BB15
Chris Althaler
Christoph Fürst
Costanza Brandizzi
Dagmar Höss
Davide Bevilacqua
Die Fabrikanten
Eva Maria Dreisiebner
FIFTITU%
Georg Ritter
Gesellschaft für Kulturpolitik OÖ
Helga Schager
Holzhaus
Isabella Auer
Julia Nüßlein
junQ.at
Kulturplattform Oberösterreich
Kulturverein ibuk
Kulturverein KAPU
Kulturverein Klangfolger
Kulturverein memphis
Kulturverein PANGEA Werkstatt der Kulturen der Welt
Kulturverein Schlot
Kulturverein Time’s Up
Kurt Mitterndorfer
Luzi Katamay
Margit Greinöcker
Matthias Schloßgangl
Nikolaus Dürk
Post Skriptum
Radio FRO
RedSapata Tanzfabrik
Roswitha Kröll
Rudolf Danielczyk
servus.at – Kunst und Kultur im Netz
Sonja Meller
Stadtwerkstatt
Theater des Kindes
theaternyx*
Thomas Diesenreiter
Thomas Hinterberger
Thomas Philipp
Thomas Pohl
Wolfgang Dorninger

 

 

 

 

Kontakt

Daniel Bierdümpfl - ahoi@raum-schiff.at

Elisabeth Haslhofer - art@raum-schiff.at